Das Räuchern

begleitet uns Menschen schon seit der Entdeckung des Feuers. Unsere Ahnen haben die heilsame Kraft des Räucherns mit Heilpflanzen und Harzen schon vor Jahrtausenden entdeckt. 

Während viele bei uns das Räuchern mit dem Gang in die Kirche verbinden, ist es in anderen Teilen der Welt auch heute noch üblich, den Tag mit Kräutern und Weihrauch und einem kleinen Ritual zu beginnen. Die alte Tradition des Räucherns und das Wissen um das richtige Kraut zur richtigen Zeit weiterzugeben liegt mir am Herzen. 

Beim Räuchern öffnet sich ein Fenster in einen gesegneten Raum, eine gesegnete Zeit.

Termine für Haus- und Personenräucherungen

auf Anfrage

Kräuter gegen das Böse

In den Raunächten ist der Schleier zwischen der Welt der Toten und der Lebenden besonders dünn. Um das Böse draußen und das Gute im Haus zu halten, hat man früher Haus und Stall ausgeräuchert - mit speziellen duftenden Kräutern.

Der BR war da und hat mit mir einen Beitrag zum Thema "Räuchern in den Raunächten" gedreht, der am 25.11.2021 in der Abendschau gesendet wurde:

Kamera Peter Gillemot

Beitrag von Hermann Scholz


Aktuelle Kurse und Workshops findest Du unter